der Schelbsteinschätzung mittels Fragestellungen zum gemeinschaftlichen Wohnen

Zur Selbsteinschätzung, ob man wirklich in einer Gemeinschaft wohnen will, und in welcher Tiefe, gibt es bereits bestehendes Material zur persönlichen Meinungsfindung. Der „Fragebogen zur Selbsteinschätzung fürs gemeinschaftliche Wohnen“, herausgegeben durch das „netzwerk frankfurt für gemeinschaftliches wohnen“ ist mit derzeit 20 Fragen (Stand heute) eine überschaubare Sache; wenn man einmal davon absieht, dass es die […]

der Enge eines Fragebogens

Wir hatten uns nun schon mehrfach getroffen, uns gegenseitig vorgestellt, Ideen und Bedürfnisse besprochen und durch unser erneutes Erscheinen zu den regelmäßigen Trefffen immer wieder bekräftigt, weiterhin an der Gründung eines Wohnprojektes interessiert zu sein. Jetzt sollen Daten zu den Personen und ihren Bedürfnissen gesammelt und durch eine aus der Großgruppe zu findende Arbeitsgruppe (3-4 […]

einem Wohnprojekt

Originalbild von Tobias Langhammer auf https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Domusitalica.svg „Als ein Wohnprojekt verstehen sich Wohngemeinschaften, die ein oder mehrere Häuser, oder allgemeiner Behausungen, gemeinsam entwickeln, bewohnen und verwalten.“ Meine Motivation Ich bin schon seit einigen Jahren daran interessiert, in ein bestehendes Wohnprojekt einzusteigen, doch leider sind die Wartelisten in der Regel sehr lang, oder die Projekte für mich […]

wer steckt dahinter?

Ich heiße Arno Zeitler und wurde 1966 durch meine Oberpfälzer Mutter im rauen, aber schönen Fichtelgebirge – dem Herkunftsort meines Vaters – zur Welt gebracht. Meine persönliche Entwicklung erlebte ich an verschiedenen Orten in ganz Süddeutschland. Ich betrachte mich als enkulturierten Oberpfälzer und lebe sehr gerne in Regensburg. Am wohlsten fühle ich mich in familienartigen […]

was soll das eigentlich?

Mein Blog „lebein.de“ stellt für mich eine Sammlung von Impulsen, Ideen und Projekten für ein gutes, freies, unabhängiges, trotzdem solidarisches und nachhaltiges Leben dar. Auch wenn die Bearbeitung nur registrierten Benutzern vorbehalten bleiben soll, will ich alle daraus entstehenden Erkenntnisse der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Das hat mehrere Gründe: Zum einen bin ich Anhänger der […]